Marokkanische Impressionen

Preis
ab1.745,- € p.P.
Preis
ab1.745,- € p.P.
Vor -und Nachname*
E-Mail Adresse*
Telefon*
Anzahl an Personen*
Gewünschter Reisezeitraum*
Meine Frage zur Reise*
zur Wunschliste hinzufügen

Elemente zur Wunschliste hinzufügen benötigt einen Account.

8

Fragen?

Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen ist:

Astrid Godbersen
Astrid Godbersen
04321 / 4192-19
Email

Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Leserreisen

abonnieren

zurück zur Übersicht

8 Tage
Termine: 23. - 30. Oktober 2021
Hamburg-Frankfurt-Casablanca
Marrakesch-München-Hamburg

Reisehighlights

  • Unter anderem drei Übernachtungen in Marrakesch
  • Ausflug in den Hohen Atlas
  • Drei UNESCO-Welterbestätten an einem Tag
  • 8 Tage Erlebnisreise inkl. 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 6x Abendessen
  • Flüge ab/bis Hamburg
Reiseinformationen

Reiseveranstalter

Marokkanische Impressionen

8-Tage-Erlebnisreise vom 23.10. bis 30.10.2021

Marokko hat so viel zu bieten! Dürfen wir Ihnen die kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte zeigen? Märchenerzähler und Schlangenbeschwörer sowie prächtige Moscheen und Paläste werden uns auf unserer Reise begeistern. Bei einer Tasse Pfefferminztee lehnen wir uns zurück und lassen uns von den Geschichten aus 1001 Nacht verzaubern.

 

Ihre Hotels

Casablanca: 1 Nacht / Kenzi Sidi Maarouf ★★★★
Fés: 3 Nächte / L‘ Escale ★★★★(★)
Marrakesch: 3 Nächte / Palm Plaza ★★★★★

 

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
Copyright: Gebeco

Karte
Reiseverlauf

Tag 1Anreise nach Casablanca

Nach ihrem Flug über die Straße von Gibraltar und der Ankunft in Afrika heißen wir Sie in Marokko herzlich willkommen!
Anschließend fahren wir in unser Hotel, wo wir es uns bequem machen.

Tag 2Von Casablanca nach Fès

Wir schauen uns in Casablanca die zweitgrößte Moschee der Welt von außen an, das moderne Gotteshaus Hassan II. Nachts weist ein Laserstrahl von hier in Richtung Mekka, zur größten Moschee weltweit. Dann fahren wir in die Hauptstadt Marokkos. Den Königspalast mit ausgedehnter Parkanlage bestaunen wir ebenfalls von außen, da er von der königlichen Familie bewohnt wird. Wir wandeln abseits des Trubels durch traumhaftes Grün und Blüten, vorbei an römischen Ruinen zur magischen Sultans- Nekropole Chellah. Ungerührt fliegen Ibisse vorbei und Störche klappern. Wir erreichen die maurische Oudaia-Kasbah an der Flussmündung. In der Nähe des Atlantiks besuchen wir das Mausoleum der Könige Mohammed V. und Hassan II. Dieser neuzeitliche Prachtbau liegt unmittelbar neben den imposanten Ruinen der Großen Moschee mit ihrem weithin sichtbaren Minarett, dem Hassanturm. Auf einem Weingut erfahren wir Details über den Anbau und die Produktion – selbstverständlich darf eine Verkostung nicht fehlen! Unser Ziel ist Fès. 300 km (F, A)

Tag 3Ausflug nach Meknès und Volubilis

Drei UNESCO-Welterbestätten erwarten uns heute:
Zunächst gehen wir auf Zeitreise in die Antike. Volubilis ist die schönste römische Ausgrabungsstätte des Landes, berühmt sind ihre gut erhaltenen Bodenmosaike neben dem Forum mit Kapitol und Basilika und dem als Caracalla-Bogen bezeichneten Triumphbogen. In unmittelbarer Nachbarschaft gehen wir in der heiligen Stadt Moulay Idriss auf Entdeckungstour. Der gleichnamige Fürst bekehrte die Berber der Region zum Islam, heute können die gläubigen Marokkaner die teure Pilgerfahrt nach Mekka durch sieben Reisen nach Moulay Idriss ersetzen. Meknès war Residenz des Alaouiten-Herrschers Moulay Ismail und ist von dessen repräsentativer Architektur geprägt. Wir lassen uns von der Grabmoschee des Sultans, dem Getreidespeicher und dem prächtigen Stadttor Bab el Mansour überwältigen. Durch dieses Tor kommen wir in die Medina, ein Fest für die Sinne mit vielen kleinen Geschäften, in denen Töpfer- und Metallwaren, Früchte und Gewürze feilgeboten werden.
Schließlich geht es zurück nach Fès. Von der Nordfestung haben wir im Abendlicht einen herrlichen Blick über die einmalige Altstadt. 120 km (F, A)

Tag 4Fès: Stadt des Handels und der Lehre

Wir schauen uns um in der ältesten und schönsten Medina Nordafrikas und fühlen uns in den Orient des Mittelalters zurückversetzt. Beim Spaziergang durch die verwinkelte Altstadt hören, riechen und sehen wir die Viertel der Gerber, Kupferschmiede, Färber, Tischler und Gewürzhändler. Wir passieren die wunderschöne Kairaouine-Moschee, eine Kombination aus Moschee und islamischer Hochschule, und das Grabmal des Moulay Idriss II.. Als Nichtmuslime können wir beide Monumente nur von außen betrachten – und nehmen die Attarine-Medersa in Augenschein, eine wunderbar prächtige Koranschule, deren Studenten jedoch asketisch einfach wohnten. (F, A)

Tag 5Von Fès nach Marrakesch

Eine ausgedehnte Tour führt uns in den malerischen Mittleren Atlas mit seinen Zedernwäldern. Wir pausieren in der sich alpin gebenden Gebirgsfrische des Ortes Ifrane und sind überrascht: Hier wird ganz mondän Wintersport betrieben!
Genießen wir einfach den Anblick der abwechslungsreichen Natur am Rand des Mittleren und Hohen Atlas!
Die Route führt uns schließlich nach Marrakesch, zur „Perle des Südens“, die malerisch inmitten von Palmen vor einem grandiosen Bergpanorama liegt.
490 km (F, A)

Tag 6Marrakesch: Al Hamra die Rote

In der alten Hauptstadt stoßen wir überall auf ihre bewegte Vergangenheit. Wir lassen uns von den Saadier-Gräbern inspirieren, die bis 1917 hinter dicken Mauern im Dornröschenschlaf lagen. Wir statten dem Koutoubia-Minarett einen Besuch ab, es ist das einzig vollendete der Almohadenzeit und Wahrzeichen der Stadt. Auf unserem Plan steht auch die ehemalige Koranschule Medersa Ben Youssef, einstmals war sie die größte des Maghreb.
Heute spüren wir: Es ist der Tag vor 1001 Nacht! Der ausführliche Spaziergang durch die Souks mit den Färbergassen und dem Schmiedeviertel wird zum Erlebnis. Der Gauklerplatz Djemaa el Fna, wo Komiker, Märchenerzähler, Akrobaten, Tänzer, Schlangenbeschwörer und Musikanten sich ein Stelldichein geben und sich gegen Gebühr auch gerne fotografieren lassen, wird zum Höhepunkt.
Ihre Alternative: Sie sind André Heller – Fan? Nehmen Sie den Shuttle zu seinem ANIMA-Garten außerhalb der Stadt. (F, A)

Tag 7Blütenpracht und Gaumenfreude

Ein Besuch in der Oase der Ruhe darf nicht fehlen! Im Majorelle Garten finden wir Pflanzen aller fünf Kontinente, hauptsächlich Kakteen und Bougainvillea. In einem alten Stadtpalast in der Medina lassen wir es uns gutgehen und genießen ein traditionelles Mittagessen. Haben Sie schon alle Souvenirs und Mitbringsel? Nutzen Sie die Gelegenheit, um auf dem Gauklerplatz noch letzte Einkäufe zu erledigen oder um ganz marokkanisch einen frischen Pfefferminztee in dieser einzigartigen Atmosphäre zu trinken. (F, M, A)

Tag 8Rückreise

Eine ereignisreiche Woche liegt hinter uns!
Auf der Fahrt zum Flughafen nehmen Sie von diesem faszinierenden Land Abschied. (F)

Leistungen

23. Oktober bis 30. Oktober 2021

Inklusivleistungen pro Person

Paketpreis pro Person bei Doppelbelegung € 1.745,- p.P.
Einzelzimmerzuschlag € 320,-
Zug zum Flug (2. Klasse) inkl.
Flüge ab Hamburg mit Lufthansa über Frankfurt in
der Economy-Class bis Casablanca/ab Marrakesch
über München
inkl.
Luftverkehrssteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren
sowie Ein- und Ausreisesteuern
inkl.
Transfers am An- und Abreisetag inkl.
Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit
Klimaanlage
inkl.
7x Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC) inkl.
7x Frühstück, 1x Mittagessen, 6x Abendessen inkl.
Deutsch sprechende qualifizierte
Gebeco Erlebnisreiseleitung
inkl.
Höhepunkte Ihrer Reise:
• Römische Ausgrabungsstätte Volubilis
• Besuch eines Weinguts mit Verkostung
• Drei UNESCO-Welterbestätten an einem Tag
• In den Souks von Marrakesch
inkl.
Alle Eintrittsgelder inkl.
Einsatz von Audiogeräten während der Ausflüge inkl.
Ausgewählte Reiseliteratur inkl.
Fotos