Frankreich: Gärten, Wein und Art de Vivre

Preis
ab1.595,- € p.P.
Preis
ab1.595,- € p.P.
Vor -und Nachname*
E-Mail Adresse*
Telefon*
Anzahl an Personen*
Gewünschter Reisezeitraum*
Meine Frage zur Reise*
zur Wunschliste hinzufügen

Elemente zur Wunschliste hinzufügen benötigt einen Account.

12

Fragen?

Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen ist:

Jessica Stolle
Jessica Stolle
0800-2050 7105
Email

Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Leserreisen

abonnieren

zurück zur Übersicht

6 Tage
Termine: 11.09. - 16.09.2019
Hamburg
Hamburg

Reisehighlights

  • Haustürtransfer zum Flughafen und zurück
  • Kochkurs
  • Weineinführungskurs
Reiseinformationen

Reiseveranstalter

6-Tage-Genuss- und Erlebnisreise vom 11.09. – 16.09.2019

Der Garten Frankreichs, – le Jardin de la France so wird die Loire genannt, nicht nur wegen seines Obst, Gemüse und Blumenanbau. An den Ufern des längsten Flusses Frankreichs gedeihen auch einige der besten Weine des Landes. Französisches Essen und Weine erwartet Sie. Diese Gegend Frankreichs sollten Sie unbedingt kennenlernen oder neu entdecken.

Teilnehmer
Mindestteilnehmer: 16 Personen

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Karte
Reiseverlauf

Tag 1Paris entdecken

Früh am Morgen werden Sie zu Hause abgeholt und fahren zum Flughafen Hamburg. In Paris angekommen werden Sie von einem deutschsprachigen Reiseleiter willkommen geheißen. Als erstes machen wir eineegemeinsame Stadtrundfahrt, um sich in Paris etwas zu orientieren und erste Eindrücke von Metropole an der Seine zu sammeln. Nach dem Check-in im Hotel Maison Montmatre, können Sie sich dort entspannen oder gehen auf Entdeckungstour. Ihr Reiseleiter gibt Ihnen wertvolle Tipps für das Metrofahren, Museumsbesuche, Informationen zu den Einkaufsmöglichkeiten oder dem Besuch des Marche aux Buses in der Nähe von Ihrer Unterkunft. Gemeinsam fahren wir zum Abendessen mit einem Boot auf der Seine. Auf dem Schiff genießen wir ein französisches Abendessen und das an uns vorbeiziehende Paris bei Nacht.

Tag 2Die französischen Könige warten

Nachdem Frühstück fahren wir nach Versailles und widmen diesem Schloss unsere Aufmerksamkeit. Der Sonnenkönig Ludwig XIV baute das ehemalige Jagdschloss zum Hauptsitz der französischen Könige aus. Ludwig der XVI hat zum Zeitvertreib das Petit Trianon für Marie Antoinette errichten lassen. Wir besuchen beides, die Gärten und mit einer Führung das Interieur des Palastes. Auf der Weiterfahrt nach Tours können wir uns über Versailles noch Gedanken machen oder wir genießen die Natur des Loiretales. Tours wird für die nächsten Tage unser Aufenthaltsort werden. Hier sind wir im Hotel Relais du Silence le Haut des Lys untergebracht. Ein Weineinführungskurs gibt uns einen kleinen Einblick in die Welt der französischen Weine. Wir lernen etwas über Bodenbeschaffenheit, unterschiedliche Rebsorten und natürlich probieren wir auch Weine. Die Stadt bietet viel Raum zum promenieren, erkunden und kennenlernen der Kultur unserer Nachbarn. Sie finden in der gastronomischen Stadt Tours mit Hilfe des Reiseleiters ganz sicher einen Platz für Ihr Abendessen.

Tag 3Die Schlösser der Loire

Unser Tag beginnt mit dem Besuch des Schlosses Amboise. Zuerst war Amboise eine mittelalterliche Festung und wurde erst später zu einer Königsresidenz umgebaut. Es wurden viele europäische Künstler und Gelehrte dorthin eingeladen und selbst der französische Hof verbrachte dort eine gewisse Zeit. Einer der berühmtesten Gäste war wohl Leonardo da Vinci, dessen Gebeine in der Schlosskapelle ruhen. Unweit von hier liegt Schloss Clos de Lucé. Hier ließ sich Leonardo da Vinci nieder und lebte für seine Erfindungen. Wir besichtigen dieses Schloss mit den Erfindungen des Wissenschaftlers und seine Parkanlagen. Im Anschluss nehmen wir unser Mittagessen am Ufer der Loire ein und lassen die Landschaft auf uns wirken. Weiter geht es zum Ort Chenonceau mit dem gleichnamigen Schloss. Das imposante einzigarte Wasserschloss sucht seines Gleichen. Das Schicksal von Schloss Chenonceau wurde meistens von den Frauen bestimmt. Durch Erweiterungen, die Diane de Poitiers veranlasste, wurde das Aussehen des Schlosses geprägt. Die berühmte Galerie haben wir Madame Medici zu verdanken. Wir schlendern durch die Renaissancegärten und der Orangerie.

Tag 4Weinanbaugebiet Saumur

Vom Frühstück gestärkt, fahren wir in das größte Weinanbaugebiet des Val de Loire mit der gleichnamigen mittelalterlichen Stadt Saumur. Gleich nach dem Zusammenfluss der Loire mit der Vienne sind wir im Weinanbaugebiet Anjou-Saumur. Hier wachsen neben einigen der weltbesten Cabernet Francs auch elegant lebendige Weißweine. Nach unserem Stadtrundgang werden wir einige davon verkosten und können das Erlernte vielleicht schon anwenden. Im Anschluss besuchen wir das Chateau D´Eternes oder wir fahren in den regionalen Naturpark Parc Naturell Loire-Anjou-Touraine. Der Park zeichnet sich durch seine vielfältige Fauna und Flora aus. Wollen wir das Wetter entscheiden lassen? Nach unserer Rückkehr in Tours geht’s ans Kochen unter Anleitung eines französischen Chefs. Die eigenen Kreationen der französischen Küche werden wir in geselliger Runde verspeisen und wohl das eine oder andere Gläschen dazu trinken.

Tag 5Renaissanceschloss Villandry und seine Gärten

Dem einzigartigen Schloss Villandry fehlen fast ganz die mittelalterlichen, dekorativen Türmchen, Pechnasen und der italienische Einfluss. Bei der Schlossführung erfahren wir, dass Napoleon das Schloss für seinen Bruder erwarb. Seit 1906 ist es im Besitz der Familie Carvallo und öffentlich zugängig. Der Besuch der Renaissance Gärten darf natürlich auch nicht fehlen. Wir erfahren, dass die Gärten in zwei Kategorien eingeteilt sind: Ziergarten (Jardin) und Küchengarten (Patager). Lassen wir uns von den zahlreichen Blumen und Gemüsearten bezaubern. Das Gärtnerteam gibt Ihnen auch gerne Tipps für die eigene Gartengestaltung. Zurück in Tours erwartet uns im Spezialitätenrestaurant, die Küche der Loire.

Tag 6Auf Wiedersehen in Frankreich

Auf der Rückfahrt nach Paris zieht die Landschaft der Loire an uns vorbei. Wir halten in Chartres an und besichtigen dort die Kathedrale, die in dieser kleinen Stadt sehr dominierend wirkt. Wir besichtigen dieses hochgotische Gotteshaus, das nie zerstört worden ist. In der Stadt befanden sich die meisten Künstlerwerkstätten für Kirchenfensterbau, daher ist diese Kathedrale besonders reichhaltig damit versehen. Die farbenprächtigen Kirchenfenster und die Rosetten lassen wir auf uns wirken, bevor wir unsere Rückreise zum Flughafen nach Paris vorsetzen. Sie beginnen ihre Heimreise nach Hamburg, dort angekommen wartet Ihr Fahrer schon auf Sie, der sich durch ein Hinweisschild zu erkennen geben wird. Er wird Sie sicher bis zu Ihrer Haustür begleiten.

Leistungen

11. September - 16. September 2019

Inklusivleistungen pro Person

Paketpreis pro Person
Transfer ab/bis Haustür zum Flughafen-
Hamburg ab/bis Festland (ab/bis
Meckl.-Vorp. zzgl. EUR 115 pro Person)
inkl.
Hin-/Rückflug Hamburg - Paris inkl. 23kg Freigepäck inkl.
Luftverkehrssteuer, Flughafen-und
Flugsicherheitsgebühren (Stand
03/2019)
inkl.
Transfers in modernen Reisebussen inkl.
Deutschsprechende Reiseleitung während der Programmpunkte inkl.
Übernachtungen in Hotels gehobener Klasse inkl. Frühstücksbuffet inkl.
Unterbringung in der gebuchten Kabinenkategorie inkl.
1x Mittagessen inkl.
3 mehrgängige Abendessen (Kochkurs eingeschlossen), mit Weinbegleitung und Kaffee inkl.
Weineinführungskurs inkl.
Weinverkostungen inkl.
Kochkurs am 4. Reisetag (2 Gruppen zur gleichen Zeit) inkl.
Preis pro Person im Doppelzimmer 1.595,- €
Einzelzimmerzuschlag 1.995,- €

Fotos